KÜNSTLERINNENDUO LULU&WHISKEY
mit Yvonne Lanz

UPCOMING
Artist in Residence 
Villa Villekulla, Frankreich
Sasso Residency, Tessin CH

Ausstellungen
Outside Rohling, Bern
videokunst.ch, Bern
Vertical Limits, Oslo Ateliers Mondial, Basel

LULU&WHISKEY hinterfragen geläufige künstlerische Selbstbezeichnungen und lösen die Zuschreibung und Reduktion auf Geschlecht und Herkunft der Künstler*in auf, welche über den Namen transportiert und interpretiert werden. Die Bezeichnung ist ein Zitat aus der Popkultur und steht für einen kritisch, spielerischen Zugang – ein assoziatives Kokketieren – zum gegenseitigen Umgang von Menschen und Tieren, ihren widersprüchlichen Beziehungen, Hegemonien und Abhängigkeiten. LULU&WHISKEY sind auch die Namen des Zwergponys und Miniesels von Arnold Schwarzenegger, mit welchen er zusammenlebt. Uns interessiert die Vermenschlichung des Tiers und die Entmenschlichung der Künstler*in, welche sich über die Aneignung und Entlehnung der Namen vollzieht. Als junge Frauen brechen wir bewusst mit dem Elfenbeinturm patriarchaler Strukturen und veralteter Denkmuster in Kunst und Popkultur und hinterfragen die vermeintliche Vormachtstellung vom Menschen gegenüber seiner Umwelt.

LULU&WHISKEY, sometimes a shelter, 2020, Kunsthaus Pasquart Biel/Bienne

Publikation Chalchera – Kalkstein in Transformation
Myriam Gallo, Christof Rösch, Scheidegger&Spiess, 2020

Publikation Chalchera – Kalkstein in Transformation
Myriam Gallo, Christof Rösch, Scheidegger&Spiess,
2020
Bildserie INTANGIBLE, 2019
vor dem Brand, Calciumcarbonat, CaCO3

Gesteinsdünnschliffe Durchlichtmikroskopie mit Parallel- und Kreuzpolarisation
Bildserie INTANGIBLE, 2019
nach dem Brand, Calciumoxid, CaO, Branntkalk

v

Bildserie INTANGIBLE, 2019
gelöscht, Calciumhydroxid, Ca(OH)2, Sumpfkalk